City-Radring neu markiert

mit dem Rad um die City herum, dafür weisen seit dem 23. März 2016 neue Bodenmarkierungen aus dunkelblauen „Kaltplastik“. Der City-Radring ist schon länger markiert gewesen, jedoch verblasste die türkis-farbene Bodenbemalung schnell. Zudem wurde das auch für Radfahrer unverständliche Piktogramm, welches eher an einen Einkaufswagen erinnert, durch eine sportlicheres Radfahrer-Piktogramm ersetzt.

Was soll das ganze überhaupt?

Der hannoversche Innenstadtbereich (Fußgängerzone) ist von 11-19 Uhr tabu-Zone, zumindest wenn man mit dem Fahrend unterwegs ist. Wer also durch die City muss, umfährt sie besser auf dem City-Radring.

Fährt man auf dem Cityradring sicherer oder hat man dadurch Vorteile (z.B. schnelleres Vorankommen, weil keine Ampeln oder Vorfahrt gewährt wird)?

Nein. Der Cityradring hat bisher nur optischen Charakter. Weitere Verbesserungen in der Radverkehrsführung sind geplant. Manche Stelle, wie z.B. das Abbiegen in bzw. aus der Ständehausstraße in die Luisenstraße und in umgekehrter Richtung sind weiterhin gefährlich und zum starken Nachteil für den Radverkehr. 



 


Kommentare (1)

Kommentieren

Tag Cloud