40 neue Fahrradbügel für Langenhagen!

Der Betriebshof der Stadt Langenhagen hat im Juni 2016 die von der Region Hannover kostenlos zur Verfügung gestellten 40 Fahrradbügel im Depot in Ronnenberg übernommen und bereits am 20. Juni 2016 mit der Montage der ersten Bügel im Bereich des Rathauses begonnen. Weitere Aufstellflächen sind im Zentrum Langenhagens vorgesehen. Damit erhöhen sich die Abstellmöglichkeiten im Zentrum um ein Wesentliches. Davon ausgehen kann man, dass viele Radfahrer diese zusätzlichen Bügel sicherlich gerne nutzen werden, sind sie doch ein Anreiz dafür, bei kurzen Strecken lieber auf das Auto zu verzichten und stattdessen mit dem Fahrrad in die Innenstadt zu fahren.


Eberhard Röhrig-van der Meer

Lang ist es nicht mehr hin bis zur Kommunalwahl am 11. September. Dann werden für fünf Jahre die Bezirksräte und ein neues Stadtparlament gewählt. Wir haben im Mai mit dem stellvertretenden Sprecher der ADFC Ortsgruppe Hannover, Eberhard Röhrig-van der Meer, über die bevorstehende Wahl, über die Entwicklungen in den vergangenen Jahren und seine Wünsche für die nächsten Monate gesprochen.


30 Jahre Ortsgruppe Lehrte/Sehnde

1985 gab es die ersten Aktivitäten in Lehrte: Einige Mitglieder präsentierten den ADFC als Interessenvertretung der Radfahrerinnen und Radfahrer. Bereits 1986 wurde die Ortsgruppe Lehrte-Sehnde gegründet; nach Wunstorf die zweite im damaligen Landkreis Hannover. Verkehrspolitische Aktivitäten mit Öffentlichkeitsarbeit, begleitet von Berichten der Zeitungen, sorgten dafür, dass der ADFC bald bekannt und ein Begriff wurde. Viele gemeinsame Abend-, Nachmittags-, Tages- und Mehrtages-Radtouren haben den Zusammenhalt einer aktiven Gruppe gefördert. Beides zusammen hat den ADFC attraktiv gemacht; unsere Ortsgruppe ist in 30 Jahren stetig gewachsen und zählt jetzt mehr als 240 Mitglieder. Dank unseres beharrlichen Engagements wurden unter anderem

  • Hindernisse für den Radverkehr beseitigt, zum Beispiel an den Rampen nach Richtersdorf
  • Einbahnstraßen für Radfahrende in Gegenrichtung geöffnet
  • der Astronautenweg zur bevorrechtigten Fuß- und Radwegverbindung ausgebaut
  • die alte Bahntrasse durch Pflasterung zur beliebten Nord-Süd-Achse ausgebaut.

Die Verleihung des Landespreises „Fahrradfreundliche Kommune 2009“ an die Stadt Lehrte kann auch als Höhepunkt der ADFCLobbyarbeit in Lehrte angesehen werden. Die damalige Bürgermeisterin Jutta Voß hatte gegenüber der Jury anerkannt: „Wenn der ADFC uns nicht vor sich hergetrieben hätte, wären wir heute nicht so weit.“ Nach mehrjähriger Pause tut sich nun wieder etwas: Rat und Verwaltung der Stadt haben die Notwendigkeit anerkannt, den Alltagsradverkehr zu fördern. Entsprechend dem Vorschlag des ADFC wurde beschlossen, die Fortschreibung des Verkehrsentwicklungsplans mit dem Schwerpunkt Radverkehr umgehend an ein Ingenieurbüro zu vergeben. Dafür Dank den Ratsmitgliedern und der Verwaltung. Um mehr Radfahrerinnen und Radfahrer zu motivieren, für die Wege in der Stadt das Rad zu nutzen, müssen sich die Bedingungen für den Radverkehr verbessern. Die Lobby-Arbeit des ADFC ist somit weiterhin erforderlich. Wir haben noch viel zu tun; wir bleiben weiter am Ball, beziehuingsweise auf dem Fahrrad und wollen im August unser 30-jähriges Bestehen sowie unsere Erfolge bei einem Grillabend feiern.


Tag Cloud